Unternehmen

Wertarbeit aus Leidenschaft


Typisch Jacob Schaltschränke

  • Hochqualifizierte Mitarbeiter, die auf Grund ihrer Ausbildung, langjährigen Betriebszugehörigkeit und Arbeitserfahrung optimale Lösungen für unsere Kunden entwickeln.
  • Bestens ausgerüstete Werkstätten und Produktionshallen, in denen handwerkliches Können und millimetergenaue Maßarbeit die Grundlage für hochwertige Produkte sind.
  • Außergewöhnliche Flexibilität und Schnelligkeit, da keine Tagesproduktion der anderen gleicht und kurzfristige Disposition der Normalfall ist.
  • Bei kurzfristigen Änderungen beweisen die Mitarbeiter der Firma Jacob Schaltschränke Verständnis und ein lösungsorientiertes Handeln, denn das vorrangige Ziel ist immer ein hochwertiges Produkt und absolute Kundenzufriedenheit.
  • Die „Komponente Mensch“: Nur als Team kommt man weiter. Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter maßgeblich für den Erfolg des Unternehmens und die hohe Kundenzufriedenheit verantwortlich sind und wissen das sehr zu schätzen.

Regional verwurzelt


weltweit aktiv

Etwas versteckt am Ende einer Sackgasse im Ortsteil Pivitsheide fertigen wir unsere hochwertigen Sondergehäuse, die dann in die ganze Welt geliefert werden. Die Wirtschaft in Lippe ist über Generationen hinweg von Familienunternehmen geprägt, die naturgemäß von hier kommen und auch hier bleiben. So ist es auch bei Jacob Schaltschränke: Unser Standort im beschaulichen Lippe Detmold ist uns wichtig.

Gesund gewachsen, stark in der Region verwurzelt: 50 Mitarbeiter, von der familiären Geschäftsleitung, den Kundenbetreuern, Konstrukteuren und Fertigern, sie alle zusammen bilden das Jacob-Powerteam. Die familiäre Atmosphäre und Mitarbeiterverbundenheit, die auch beim Rundgang durch unsere Fertigungshallen zu spüren ist, führt zu einem partnerschaftlichen Miteinander und macht die Arbeitsplätze bei uns sicher.

Um der Wichtigkeit des heimischen Standorts und unserer regionalen Verbundenheit Ausdruck zu verleihen, sind wir Mitglied der IHK-Initiative „Zukunft. Unternehmen. In Lippe“.

75
Jahre Wertarbeit aus Leidenschaft
1149
Maßgefertigte Sondergehäuse pro Jahr
50
langjährige Mitarbeiter

Historie


Jacob Schaltschränke

Heute wie früher


Wertarbeit aus Leidenschaft

Die Firma Jacob Schaltschränke ist weltweit bekannt als Hersteller hochwertiger Sondergehäuse aus Edelstahl, Stahl und Aluminium – absolut maßgeschneidert nach individuellen Kundenwünschen.

Der absolute Wille zu Qualität, Leidenschaft und Kundennähe sowie großes technisches Know-how sind eine Selbstverständlichkeit – früher wie heute!

Neue Produktionshalle


für Endmontage & Qualitätskontrolle

Nach einjähriger Bauzeit wird die dritte eigene Produktionshalle in Betrieb genommen. Sie dient vor allem der Endmontage nach dem Lackieren, den letzten Qualitätskontrollen und dem Versand der Sondergehäuse.

In den darauffolgenden Jahren werden die Fertigungsabläufe neu strukturiert und optimiert, neue Maschinen werden angeschafft und ermöglichen noch mehr Individualität für den Gehäusebau.

25-jähriges Geschäftsjubiläum


Wachstum & Sortimentserweiterung

Im Laufe der 60er Jahre wird das auch heute noch genutzte Firmengelände erworben und zwei Produktionshallen werden errichtet.

Jacob Schaltschränke inzwischen als Spezialist für den Bau von Schaltschränken in Stahlblech und Edelstahl bekannt, denn für das Verkehrswesen sowie den Anlagen- und Maschinenbau werden immer mehr Schalteinrichtungen benötigt.

Nach 25 Jahren erweitert Jacob Schaltschränke sein Werkstoffsortiment um den immer wichtiger werdenden Werkstoff Aluminium.

Firmengründung


11. November 1945

Der Krieg ist vorbei, als Elektroingenieur Ernst Jacob mit seinen Kenntnissen und Fähigkeiten aus der Not eine Tugend macht: Er gründet einen Ein-Mann-Betrieb.

Es ist die Zeit, in der jeder krumme Nagel, jede alte Schraube irgendwo für irgendwas gebraucht werden. Alles Mögliche muss ausgebessert und instand gesetzt werden.

Nach der Währungsreform 1948 kann Ernst Jacob nun, ausgestattet mit neuwertigem Material und gutem Werkzeug, nicht mehr nur pfiffig improvisiertes Flickwerk verkaufen, sondern Aufträge für Neuanfertigungen realisieren.